"Groovy" für schnelleres Programmieren in Java

Aktuelle Artikel und Kommentare in unserer Knowledge Base, Berichte, Tests, Hilfen und Tipps
Antworten
[Newssystem]
Team Member
Team Member
Beiträge: 1916
Registriert: 24.10.2004 - 16:36

"Groovy" für schnelleres Programmieren in Java

Beitrag von [Newssystem] » 13.05.2006 - 15:28

"Groovy" für schnelleres Programmieren in Java<br>
Oracle nimmt an Open-Source Projekt Grails teil

Redwood (pte/13.05.2006/13:50) - <a href="http://www.oracle.com/" target="_blank">Oracle</a> will an dem Open Souce-Projekt <a href="http://grails.org/" target="_blank">Grails</a> teilnehmen. Dabei soll Java Programmierern die Programmiersprache Groovy näher gebracht werden um ihre Produktivität zu steigern. Im Rahmen von Grails soll mit einem Set aus vorprogrammierten Softwarekomponenten ein Rahmen geschaffen werden, mit dem Web-Applikationen schneller erstellt werden können. Groovy ist eine so genannte dynamische Programmiersprache. Diese werden für einfaches und schnelles Programmieren verwendet. Anders als bei Sprachen wie Python oder Ruby können Groovy-Codes in Verbindung mit einer Java Virtual Machine verwendet werden.

Steven G. Harris, Vice President der Middleware-Sparte von Oracle, kündigt gegenüber dem IT-Portal Cnet an, dass einige Software-Entwickler von Oracle an dem Projekt mitarbeiten werden. Offiziell soll die Teilnahme an Grails bei der <a href="http://java.sun.com/javaone/sf/" target="_balnk">JavaOne Konferenz</a> kommende Woche bekannt gegeben werden. "In der Programmierer-Community ist diese Art des Programmierens groß im Kommen", sagt Harris. Groovy ist so konstruiert, dass in einem Projekt Groovy und Java angewandt werden können.

"So kann man die Vorteile der Programmiersprache wie Produktivität mit der Leistung, Stabilität und einfachen Handhabung der Java Infrastruktur vereinen", bewirbt Harris das Projekt. Unabhängig davon soll Oracle kommende Woche TopLink Essentials veröffentlichen, eine Software, mit der Java Programme, die nachgestellte Datenbanken abfragen, einfacher zu erstellen sein sollen. Laut Harris soll die Software dem Enterprise Java Beans 3.0 Standard entsprechen und bei Suns Open-Source Java Application Server inkludiert sein.

  • Presseservice: Die obige Pressemeldung geben wir unverändert an Sie weiter. Die jeweilige Meldung liegt ausschließlich in der rechtlichen Verantwortung des jeweiligen Anbieters.

Antworten